Infos zur neuen Musikschule in der Alten Propstei finden Sie hier.

rondo

Zweimal pro Jahr erscheint unsere Musikschulzeitung RONDO
Jetzt zum Downloaden als pdf (4,5 MB)

a VERANSTALTUNGEN
OKTOBER - NOVEMBER 2017

Sa, 21. Oktober
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
„Ein Lockruf, ach, ein Liebeslaut…“ – Dekadente Weiber
Werke von künstlerisch-kreativen Frauen um 1900
Ursula Gumbsch, Stimme, Christine Fesefeld, Piano
Mo, 23. Oktober
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
Musikschul-Forum
Werkstattvorspiel mit Schüler/innen verschiedener Fachbereiche
Sa, 18. November
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
Jazz im Dientzenhofer-Saal: Jazzlab – das musikschuleigene Jazzlabor
Die Band um Norbert Schramm mixt Blues und Jazz mit Groove zu kochenden Arrangements. Daniel Jäger (Trompete), Martin Jakubaß (Saxophon), Martin Schmelzer (Gitarre), Markus Flügel (Piano), Emanuel Büttner (Schlagzeug) Norbert Schramm (Bass und Leitung)
Di, 21. November
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
Musikschul-Forum
Werkstattvorspiel mit Schüler/innen verschiedener Fachbereiche

Aktuelles - Archiv 2013

Musikschule macht Ferien
Sinfoniekonzert des Bayerischen Landesjugendorchesters in Bamberg
Herzlichen Glückwunsch!
Konzert zum Advent
Adventliches Musizieren an der Krippe
Vorstand des Fördervereins im Amt bestätigt
Stadtjugendkapelle Bamberg
Adventsmusik im Freien
Saitenklänge
Musikschule im Radio
36. Bayerischen Musikschultag in Erlangen
Förderung musikalischer Bildung für Kinder aus sozial schwachen Familien
Workshop für Bläser-Ensembles und Klavier solo
Musikschule macht Ferien
Suzuki-Tage waren ein voller Erfolg!
Besuch der Musikschule Krakau/Polen
Musikschüler beim Bundeswettbewerb sehr erfolgreich
Musikschule brachte die Residenz zum Klingen
Gasteltern gesucht
Kultur im Hain
Streichquintett begeisterte Jung und Alt
Neupert-Preis 2013 vergeben
„BlueTrainOrchestra goes Latin“
Kammerkonzert mit Lehrkräften der Musikschule
Musikschulkongress 2013 in Bamberg: „Faszination Musikschule!“

Musikschule macht Ferien (17.12.2013)

Die Musikschule bleibt in den Weihnachtsferien geschlossen. Der Unterricht beginnt wieder am 7. Januar. Dann ist auch die Verwaltung wieder zu den gewohnten Zeiten erreichbar.

Wir wünschen allen Musikschülern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

...nach oben

Sinfoniekonzert des Bayerischen Landesjugendorchesters in Bamberg (17.12.2013)

Das Bayerische Landesjugendorchester (BLJO) gastiert zum Abschluss seiner 117. Arbeitsphase am Sonntag, 5. Januar um 17 Uhr im Joseph-Keilberth-Saal der Konzerthalle Bamberg.

Folgende Werke stehen auf dem Programm:
Béla Bartók: „Der wunderbare Mandarin“
Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur (Solist: Amadeus Wiesensee, Klavier)
Antonin Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Die Leitung hat Sebastian Tewinkel.

...nach oben

Herzlichen Glückwunsch! (09.12.2013)

Das gemeinsame Fagott-Trio von Kreismusikschule und Städtischer Musikschule Bamberg nahm am Bezirksentscheid des Kammermusikwettbewerbs des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) am 30.11. in Pressig mit ausgezeichnetem Erfolg teil, erreichte mit 98 von 100 möglichen Punkten die höchste Wertung aller angetretenen Ensembles und wurde damit Bezirkssieger.
Das Trio mit Lea Vogel, David Gahlau (rechts) und Christoph Popp wird von Volker Werner betreut und erspielte sich in dieser Besetzung schon viele Preise. Als nächstes fahren die drei am 18.01. zum
Verbandsentscheid in Neunkirchen a. Brand. Wir gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen!

...nach oben

Konzert zum Advent (02.12.2013)

Am Freitag den 29. November erfreuten unsere Musikschüler die Besucher des alljährlichen Konzertes zum Advent in der Gangolfskirche durch ein stimmungsvolles Programm. Unter den zahlreichen Bläser- und Streicher-Ensembles schaffte vor allem das von der Violinlehrkraft Frau Sakai-Hersen einstudierte Streichquartett mit dem von Manfred Spiller arrangierten Werk „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ eine adventliche, ruhige Atmosphäre unter den Zuhörern. Das Pro-gramm reichte von Bach bis Burghardt und wies eine vielfältige Ensemblebesetzung auf. So kam das Publikum auch in den Genuss von Solokonzerten für Oboe und Horn, und wurde mit einem Auszug aus dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens vom Bamberger Frauenen-semble und dem Bamberger Streicherensemble in einen etwas stürmischen Abend entlassen.

...nach oben

Adventliches Musizieren an der Krippe (02.12.2013)

Am Samstag den 30. November spielte am Bamberger Christkindlesmarkt ein Violinensemble der Städtischen Musikschule Bamberg unter der Leitung von Andreas Zack Advents- und Weihnachtslieder. Die insgesamt 7 Grundschüler gewannen dabei so manches Ohr Ihrer Eltern und anderer Weihnachtsmarktbesuchern und brachten diese zum andächtigen Zuhören. Es war zwar, wie es in dieser Jahreszeit üblich ist, etwas kalt – eine regnerische Überraschung blieb aber Gott sei Dank aus.

Diesen Samstag den 7. Dezember sorgt ein Saxophonensemble ab 13 Uhr für weihnachtliche Stimmung!
Nicht verpassen!

...nach oben

Vorstand des Fördervereins im Amt bestätigt (26.11.2013)

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins Städtische Musikschule Bamberg e.V. zog Werner Rupp, seit 2007 erster Vorsitzender des Vereins, eine positive Bilanz seiner zweiten Amtszeit. In den letzten drei Jahren sei viel erreicht und die Musikschule, vielfältig unterstützt worden. Neben der Anschaffung verschiedener Instrumente, die vor allem in der Ensemblearbeit verwendet werden, wurde der Umzug der Musikschule in die ehemalige Propstei St. Getreu wohlwollend und unterstützend begleitet. Zum Einzug im Sommer 2014 bekommt die Musikschule vom Förderverein einen weiteren Flügel für einen der dann zur Verfügung stehenden Säle. Musikschulleiter Martin Erzfeld beleuchtete die wichtigsten Ereignisse des letzten Jahres und dankte dem Förderverein für die vielfältige Unterstützung. Nachdem der Vorstand durch den Bericht der Kassenprüfer entlastet werden konnte, gab es Neuwahlen, bei denen der bisherige Vorstand im Amt bestätigt wurde.

Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins Städtische Musikschule Bamberg e.V. (v.l.n.r.): Josef Meingast, Wolf Dieter Neupert, 1. Vorsitzender Werner Rupp, Dr. Tatjana Frisk, Schatzmeister Bernhard Graf, 2. Vorsitzende Andrea Paletta, Thomas Brändlein. Nicht im Bild: Barbara Wittenberg und Musikschulleiter Martin Erzfeld

...nach oben

Stadtjugendkapelle Bamberg (22.11.2013)

Folgende Auftrittstermine stehen demnächst für die Stadtjugendkapelle Bamberg (SJKB) und die Juniorband an:

So. 08.12.13, 17.30 Uhr:
Weihnachtskonzert in St. Kunigund/Gartenstadt

Sa. 25.01.14, 15.00 Uhr (Juniorband) und 15.30 Uhr ("SJKB"):
Familienmesse in Bamberg

Weitere Informationen zur Stadtkapelle, zur Stadtjugendkapelle und zur Juniorkapelle finden Sie auf der Homepage: www.stadtkapelle-bamberg.de
oder auf Facebook: www.facebook.com/stadtkapelle.bamberg

...nach oben

Adventsmusik im Freien (21.11.2013)

Es ist wieder soweit! Die Adventszeit beginnt und wie schon seit Jahren musizieren unsere Musikschüler auch heuer wieder an der Krippe am Maxplatz. Sie trotzen der Kälte und sorgen mit Ihren Liedern bei den Zuhörern für eine warme vorweihnachtliche Stimmung!

An den anschließend genannten Samstagen sind folgende Ensembles jeweils ab 13 Uhr vertreten:

30.11.: Violin-Ensemble
07.12.: Saxophon-Ensemble
14.12.: Großes Violin-Ensemble, Klarinettenchor
21.12.: Violoncello-Ensemble


...nach oben

Saitenklänge – Auftritt von Gitarrenschülern der Städtischen Musikschule Bamberg (20.11.2013)

Beim Konzert des Saitenwirbel e.V. am kommenden Sonntag den 24. November um 16 Uhr in der Synagoge in Schwabach treten neben anderen Schülern und Ensembles der Vereinsmitglieder auch Schüler des Bamberger Musikschullehrers Robert Lampis auf: Florian Gramß präsentiert dabei das Stück Mysterious Habitats von Dusan Bogdanovic und Lukas Scharf die Werke Cubana von Len Willi-ams und Verano Porteno von Astor Piazolla. Gemeinsam spielen sie noch das Stück Danse oriental von Enrique Granados.
Das Programm ist insgesamt sehr vielfältig gestaltet und reicht von Bach bis zu Francisco Tárreg, der als „Chopin der Gitarre“ bezeichnet wird.

Der Eintritt ist frei!

...nach oben

Musikschule im Radio – Studentenradio Bamberg „uni-vox“ informiert über Ausbildungen an der Städtischen Musikschule Bamberg(18.11.2013)

Das Bamberger Universitätsradio „uni-vox“ ist am Mittwoch den 20.11. zu Gast beim Bayerischen Rundfunk in München, um gemeinsam eine Folge der Reihe U21 zu präsentieren. Mit dabei ist Luzie Meißner, Kontrabassistin und Schülerin der Förderklasse der Musikschule, und wird dabei von Ihrer musikalischen Ausbildung erzählen.

Die Sendung zeigt u.a. ein kurzes Portrait unserer Musikschule auf. Hierzu wurden Interviews mit Schulleiter Martin Erzfeld und mit unserer neuen Violin-Lehrkraft Andreas Zack geführt. Eine Umfrage unter unseren Musikschülern und Berichte über Unterrichts- und Probenbesuche einer Reporterin von „uni-vox“ runden das Musikschulportrait ab.

Im Rahmen der Reihe „AustauschRadio“ in diesem Jahr statteten die Radiomacher der BR-Sendung „U21“ in der letzten Woche dem Universitäts-Radio „uni-vox“ einen Besuch ab. Nun ist „uni-vox“ seinerseits bei U21 (BR-Klassik) im Funkhaus als Gast für die letzte Sendung in dieser Reihe nach München geladen worden, um gemeinsam auf ein ganzes Jahr „AustauschRadio“ zurückzublicken.
20. November, ab 21 Uhr auf BR Klassik! – Nicht verpassen!!!

...nach oben

36. Bayerischen Musikschultag in Erlangen (12.11.2013)

Beim 36. Bayerischen Musikschultag in Erlangen gab es neben musikalischen Darbietungen, Preisverleihungen und Workshops auch Veranstaltungen, welche für die Musikschulverwaltung gedacht waren. So nahmen unsere beiden Sekretärinnen an den Seminaren „Erfolgreich kommunizieren“ und „Briefe und Emails zeitgemäß formuliert“ teil. Martin Erzfeld, beim VBSM seit 6 Jahren Beisitzer für Oberfranken, wurde bei der Mitgliederversammlung für weitere 3 Jahre in seinem Amt bestätigt.

Zu einem Höhepunkt des 36. Bayerischen Musikschultages in Erlangen zählte das Festkonzert der Musikschulen. Dieses fand am 18. Oktober 2013 im Erlanger Musikinstitut statt. Dabei sorgten ein Klavier-Duett mit einem Werk von Claude Debussy von der Musikschule Fürth e.V. und das Blockflötenensemble „4tissimo“ von der Adolph von Henselt Musikschule Schwabach mit dem Werk Indian Summer von Matthias Maute für große Begeisterung bei den Zuhörern.
Auch unsere Musikschule war dort vertreten, sogar durch 2 Ensembles.
Das Gitarrenquartett unserer Musikschule bot 4 deutsche Tänze von Franz Schubert dar und fesselte das Publikum. Für einen grandiosen Abschluss sorgte das Holzbläserquintett aus Bamberg mit dem Allegro vivace aus dem Bläserquintett C-Dur Op. 79 von August Klughardt.
Der Bayerische Rundfunk sendete am 1. November einen Beitrag zum Bayerischen Musikschultag.

...nach oben

Förderung musikalischer Bildung für Kinder aus sozial schwachen Familien (25.10.2013)

Seit einigen Jahren ermöglicht eine besondere Hilfsbereitschaft auch Kindern aus sozial schwachen Familien eine musikalische Bildung:

Die Waltraud und Gerd Bauer Stiftung Nürnberg leistet große  Unterstützung, indem sie fast 90% der anfallenden Kosten für den Unterricht an der Städtischen Musikschule Bamberg übernimmt. So müssen die Eltern nur noch die verbleibende geringe Restgebühr (ca. 10 %) erbringen.

Finanziell benachteiligte Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren kommen dadurch in den Genuss einer elementaren Musikpraxis im Kindergarten St. Gisela. Ohne die Stiftung würden sie keinen Zugang dazu erlangen. Und nun sind genau diese Kinder mit großem Eifer dabei.

Einen Ausschnitt aus einer solchen musikalischen Gruppenstunde zeigt dieser kleine Film:
www.youtube.com/watch?v=EFLmDFypyWU

Weitere Informationen zur Stiftung unter
www.waltraud-und-gerd-bauer-stiftung.de

...nach oben

Workshop für Bläser-Ensembles und Klavier solo
als Vorbereitung für „Jugend musiziert“ (20.09.2013)

Junge Bläser-Ensembles und junge Pianistinnen und Pianisten sind herzlich zu Workshops mit Mitgliedern des Ensembles „Berlin Counterpoint“ eingeladen, der am Samstag, 18. Januar in der Städtischen Musikschule stattfindet. Auf Einladung des Musikvereins Bamberg e.V. gastiert das junge Ensemble im Rahmen der Meisterkonzerte am Freitag, 17. Januar um 20 Uhr im Keilberthsaal der Konzerthalle Bamberg.

Bläser-Ensembles: Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene junge Musiker/innen in bestehenden Bläser-Ensembles (2 bis 5 Spielende, gleiche Instrumente oder gemischte Besetzungen), insbesondere solche, die sich auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereiten. Jedes Ensemble erhält eine 45-minütige Unterrichtseinheit bei einem der Dozenten (Wunsch bitte bei der Anmeldung angeben) und kann darüber hinaus den parallel stattfindenden Unterricht aller Dozenten passiv verfolgen. Es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

Klavier solo: Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene junge Pianistinnen und Pianisten, insbesondere solche, die sich auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereiten. Jede/r Teilnehmer/in erhält eine 45-minütige Unterrichtseinheit und kann darüber hinaus den Unterricht der anderen Teilnehmer/innen passiv verfolgen. Bei Anmeldung von mehr als sechs aktiven Teilnehmer/innen erfolgt die Auswahl durch Vorspiel.

Anmeldungen nimmt die Städtische Musikschule bis 12.12.2013 entgegen.
Die Ausschreibung finden Sie hier.

...nach oben

Musikschule macht Ferien (29.07.2013)

Verwaltung und Schulleitung sind bis einschließlich 02. August zu den üblichen Zeiten erreichbar. Vom 05. August bis einschließlich 08. September ist die Musikschule geschlossen. Ab Montag, 09. September sind Verwaltung und Schulleitung wieder erreichbar. Am Donnerstag, 12. September 2013 beginnt dann auch wieder der Unterricht. Wir wünschen schöne und erholsame Ferien.

...nach oben

Suzuki-Tage waren ein voller Erfolg! (28.06.2013)

Mit einem schönen Abschlusskonzert im Audimax der Uni Bamberg sind am Sonntag, 16. Juni die 4. Bamberger Suzuki-Tage zu Ende gegangen. 9 Dozenten aus Deutschland, Dänemark und Polen hatten drei Tage lang mit 126 jungen Streichern auf Violine, Viola und Violoncello musiziert und im Konzert interessante Werke quer durch die Musikgeschichte präsentiert. Beim abschließenden „Festival-Twinkle“, das die gesamte „Suzuki-Familie“ vereinte, war der Boden der großen Bühne nicht mehr zu sehen und der Saal von Klang erfüllt. Die 5. Bamberger Suzuki-Tage finden voraussichtlich 2015 statt, dann im neuen eigenen Gebäude am Michaelsberg.

Hier der Link zu wunderbaren Fotos, die die Fotografin Patricia Truchsess gemacht hat (siehe auch Bild oben):
Bilder Suzuki-Tage

...nach oben

Besuch der Musikschule Krakau/Polen (17.06.2013)

Auf Einladung der Städtischen Musikschule Bamberg wird das Jugendorchester der Musikschule Krakau mit 37 Schülern und 6 Lehrkräften vom 17.-23. Juni in Bamberg zu Gast sein. Das in der Trägerschaft der Städt. Musikschule Bamberg stehende Jugendorchester Bamberg war Ende 2012 erstmals in Krakau zu Gast. Der Kontakt wurde durch unseren polnischen Kollegen Slawomir Mscisz hergestellt. Auf dem Programm des Besuches stehen ein Empfang durch Werner Hipelius, Bürgermeister der Stadt Bamberg, eine Stadtführung, ein Probenbesuch bei den Bamberger Symphonikern, Ausflüge und natürlich gemeinsame Proben der polnischen und deutschen Jugendlichen. Die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien, wodurch ein guter Kontakt zur Bamberger Bevölkerung ermöglicht wird.
Am Donnerstag, 20. Juni werden Schüler der Musikschulen Krakau und Bamberg um 19:30 Uhr im Marktsaal Rentweinsdorf ein gemeinsames Kammerkonzert geben. Auf dem Programm stehen dabei Werke u.a. von Susato, Bach (Doppelkonzert d-moll), Dussek, Fauré, Lutoslawski, Schostakowitsch und Klughardt mit Streichern, Bläsern, Gitarristen und Akkordeonisten in verschiedenen Besetzungen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Höhepunkt des Besuches ist dann ein Deutsch-polnisches Benefizkonzert am Samstag, 22. Juni um 20 Uhr im Keilberthsaal der Bamberger Konzerthalle. Bei diesem Orchesterkonzert werden beide Orchester zunächst alleine und nach der Pause dann gemeinsam den 1. Satz aus dem Cellokonzert von C. Saint-Saens mit dem Solisten Pavel Czarakcziew (Krakau), die sehr bekannte, aber selten in Bamberg zu hörende "Rhapsody in Blue" von Gershwin mit dem Solisten Jonas Hamann (Bamberg) und das Filmmusikmedley "Fluch der Karibik" musizieren.

Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden, die der musikpädagogischen Arbeit beider Musikschulen zugute kommen soll wird gebeten.

Das Konzert wird vom Rotary Club Kraków-Wyspianski sowie den drei Bamberger Rotary Clubs, der Stadt Bamberg und der Konzerthalle Bamberg unterstützt.

...nach oben

Musikschüler beim Bundeswettbewerb sehr erfolgreich (24.05.2013)

Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der vom 16.-23. Mai in Nürnberg, Fürth und Erlangen ausgetragen wurde, haben drei Schüler/innen der Musikschule sehr erfolgreich teilgenommen. Der 15-jährige Geiger Philipp Zhang, Schüler von Peter Bondas erhielt in Altersgruppe (AG) IV 23 Punkte und damit einen 2. Preis. Die 15-jährige Geigerin Veronika Böhm, die ebenfalls von Peter Bondas unterrichtet wird, erhielt 21 Punkte und damit einen 3. Preis. Ihr Klavierbegleiter Jonas Hamann aus der Klasse von Christine Fesefeldt erhielt 23 Punkte und einen 2. Preis. Alleine in Altersgruppe IV nahmen aus ganz Deutschland und den deutschen Schulen im europäischen Ausland insgesamt 88 Geigerinnen und Geiger teil, die an sieben Wettbewerbstagen von einer kompetenten Fachjury bewertet wurden.

...nach oben

Musikschule brachte die Residenz zum Klingen (15.05.2013)

Bei freiem Eintritt hatte die Bayerische Schlösserverwaltung im Rahmen der Reihe „Jahr der Bayerischen Schlösser und Burgen“ am 10. Mai zum Tag der offenen Tür in die Neue Residenz Bamberg eingeladen. Unsere Musikschule bekam dort die Gelegenheit, im Treppenhaus, im Steinsaal, in der Barockgalerie und im Kaisersaal zu musizieren. Solisten auf dem Marimbaphon, Gitarren-, Akkordeon-, Saxophon-, Fagott-, Klarinetten- und Barock-Ensemble, das Streichquartett und das Bläserquintett, Suzuki-Streicher und das Junge Streichorchester sowie die Folkband „The Morrissons“ kamen im prachtvollen und wohlklingenden Ambiente bestens zur Geltung und erfreuten die zahlreichen Besucher.

...nach oben

Gasteltern gesucht (14.05.2013)

Gasteltern gesucht für Gäste aus Krakau und die Suzuki-Tage: Wir suchen für unsere Gäste aus Krakau/Polen (Jugendorchester mit Begleitpersonen) vom 17.-23. Juni Gastfamilien. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie 1 oder 2 jugendliche Gäste aufnehmen können. Außerdem suchen wir Übernachtungsmöglichkeiten für Teilnehmer der Suzukitage vom 14-16.06.

...nach oben

Kultur im Hain (14.05.2013)

Sehr erfreulich ist die Zusammenarbeit von Städtischer Musikschule Bamberg und dem Bürgerparkverein Bamberger Hain e.V., unter dessen Federführung es heuer bereits zum sechsten Mal „Kultur im Hain“ gibt. Diese lieb gewordene Tradition belebt in den Sommermonaten den Pavillon im Hain und lockt zahlreiche Zuschauer, die gerne zu guter Musik entspannen und Picknick genießen wollen auf die Wiese vor dem klassizistischen Bauwerk. Auch in diesem Jahr ist die Musikschule mit vier Ensembles jeweils sonntags um 14 Uhr dabei.
Abbildung: Eva Lederer

Folgende Termine sind vorgesehen:

Freitag, 17. Mai, 19.00 Uhr:
Auftaktkonzert der Städtischen Musikschule,
Saxophonensemble und Das Junge Streichorchester
(Wiener Vorklassik sowie Tango und swingender Jazz, begleitet von Bass und Schlagzeug)

Sonntag, 30. Juni, 14.00 Uhr:
Akkordeonorchester mit einer „Musikalischen Weltreise“ (Filmmusik, Tango und französische Musette-Stücke)

Sonntag, 7. Juli, 14.00 Uhr:
Jazzlab (Städtische Musikschule)

Sonntag, 21. Juli, 14.00 Uhr
Kleiner und Großer Bamberger Klarinettenchor (Musik von Haydn bis Polka)

...nach oben

Streichquintett begeisterte Jung und Alt (13.05.2013)

Zwei Juwelen der Kammermusik für Streicher wurden an Christi Himmelfahrt von Lehrkräften der Musikschule im Grünen Saal der Harmonie dargeboten. 70 Zuhörer, darunter erfreulich viele junge Musikschülerinnen und –schüler lauschten nach einer kurzen Einführung durch Christian Dibbern gebannt den späten Werken Mozarts, die von den Geigerinnen Birgit Hablitzel und Masako Sakai-Hersen, den Bratscherinnen Susanna Obando und Meike Beyer sowie dem Cellisten Markus Mayers meisterlich dargeboten wurden. Lang anhaltender Applaus belohnte die fünf Musiker.

...nach oben

Neupert-Preis 2013 vergeben (07.05.2013)

Die Violinistin Veronika Böhm aus der Klasse von Peter Bondas und der Pianist Jonas Hamann aus der Klasse von Christine Fesefeldt haben als Duo in Altersgruppe II den Neupert-Preis 2013 gewonnen. Mit Sonatensätzen von Brahms und Prokofjew konnten sie die Jury überzeugen und sich gegen andere hochkarätige Teilnehmer durchsetzen. Insgesamt beteiligten sich 22 junge Musikerinnen und Musiker am 11. internen Wettbewerb um den NEUPERT-Preis, der seit 2003 exklusiv für Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Bamberg ausgeschrieben und von der Firma Neupert mit attraktiven Geldpreisen ausgestattet wird. Den so genannten kleinen Neupert-Preis für die beste Leistung der anderen Altersgruppe erhielt das Duo Pauline Wiegandt, Klarinette und Mirjam Kirschner, Klavier, die von Petra Wiegandt bzw. Dorota Tarnas unterrichtet werden. In Altersgruppe I erhielt das Gitarrenquartett Sebastian Göller, Johannes Heimler, Jakob Reichel und Timo Lubas, die von Rainer Brunn einstudiert wurden den 2. Preis und die Gitarristin Kathrin Rijavskaya aus der Klasse von Robert Lampis den 3. Preis. In Altersgruppe II wurden zwei 2. Preise vergeben, die an den Pianisten Leon Paletta, Schüler von Natalia Solotych und das von Volker Werner betreute Fagott-Trio Lea Vogel, David Gahlau und Christoph Popp gingen. Andrea Paletta, 1. Vorsitzende des Musikvereins Bamberg e.V. überreichte allen Teilnehmern einen Gutschein für ein Konzert nach Wahl des Musikvereins in der Saison 2013/14. Urkunden und Preise werden beim Sommerkonzert der Musikschule am 21. Juli in der Konzerthalle übergeben. Hier werden auch einige der Preisträger zu hören sein.

Bild: v.l.n.r. Preisstifter Wolf Dieter Neupert und drei der vier 1. Preisträger: Mirjam Kirschner, Pauline Wiegandt und Veronika Böhm. Nicht im Bild: Jonas Hamann, Foto: Günther Voss

...nach oben

„BlueTrainOrchestra goes Latin“ (06.05.2013)

Die Big-Band der Städtischen Musikschule spielt am 11. Mai im Jazzclub

Unter dem Motto „BlueTrainOrchestra goes Latin“ gibt das BlueTrainOrchestra, die Big-Band der Städtischen Musikschule unter der Leitung von Sebastian Strempel, am Samstag, 11. Mai, um 21.00 Uhr im Jazzclub ein Konzert.

1996 vom ehemaligen Symphoniker Heinz Wolff mit jungen Musikern aus dem gesamten nordbayerischen Raum gegründet, übernahm der Jazz-Trompeter Sebastian Strempel als musikalischer Leiter im Herbst 1999 die Band. Sie erarbeitete sich seitdem ein stilistisch breites und vielseitiges Repertoire, das von bekannten Glenn-Miller-Titeln über Klassiker der Big-Band-Literatur bis zu modernen Funk- und Latin-Arrangements reicht. Durch seine vielen engagierten und routinierten Musiker ist das BTO zu einer der besten semiprofessionellen Jazz- und Swing-Big-Band im weiten Umkreis geworden. Der Programmschwerpunkt liegt inzwischen auf Swing-, Jazz- und Latin-Arrangements von Count Basie über Thad Jones bis Bob Mintzer. Verstärkt wird die Band durch die Sängerin Simone Habermeyer, die mit ihrer ausdrucksvollen Stimme groovige Popsongs genauso überzeugend singt wie Jazz-Standards oder sanfte Balladen.

Karten an der Abendkasse (12 € / erm. 9 €, für Mitglieder des Jazzclubs 6 €).

...nach oben

Kammerkonzert mit Lehrkräften der Musikschule (06.05.2013)

Unter dem Motto „Wir spielen für Euch!“ werden fünf Lehrkräfte der Städtischen Musikschule Bamberg am Donnerstag, 9. Mai, um 19.00 Uhr Mozarts großartige Streichquintette KV 515 und KV 516 musizieren. Diese beiden Werke, die in starkem Kontrast zueinander stehen, zählen unter Kennern zu den absoluten Spitzenwerken Mozarts. Es spielen: Birgit Hablitzel und Masako Sakai-Hersen (Violine), Meike Beyer und Susanna Obando (Viola) sowie Markus Mayers (Violoncello).

Bild: Susanna Obando, Meike Beyer, Markus Meyers, Birgit Hablitzel und Masako Sakai-Hersen werden am Donnerstag im Grünen Saal der Harmonie Mozarts Streichquintette KV 515 und KV 516 musizieren.

...nach oben

Musikschulkongress 2013 in Bamberg:
„Faszination Musikschule!“ (21.02.2013)

Vom 26. bis 28. April 2013 findet in der Konzert- und Kongresshalle Bamberg der 22. Musikschulkongress statt

Bamberg/Bonn Vom 26. bis 28. April 2013 ist Bamberg der zentrale Treffpunkt der Musikschulpädagogen. Über 1.500 Fachbesucher erwartet der Verband deutscher Musikschulen (VdM) zu diesem bundesweit größten musikpädagogischen Kongress in die Konzert- und Kongresshalle Bamberg. Eingeladen sind Musikschulleiter und Musikpädagogen aus rund 950 Musikschulen in ganz Deutschland. In fast 60 Arbeitsgruppen, Themenforen, und Plenumsveranstaltungen wird ein breit gefächertes Weiterbildungsprogramm angeboten.

Das Themenspektrum reicht dabei von „Musikalische Bildung vom Lebensanfang an“ zu „Smartphones, Tips, Apps & Tabs im Musikunterricht“, von „Neuer Musik“ zu „Musikschule und lebenslanges Lernen“, von „Singen und Improvisieren“ zu „Bodygroove-Kids“, von instrumentalpädagogischen zu interkulturellen Angeboten und Fragestellungen. Unter dem Motto „Faszination Musikschule!“ will der VdM das Faszinierende an der öffentlichen Musikschule, die sich grundlegenden Zeitströmungen stellt, ohne ihr Gesicht zu verlieren, in den Vordergrund stellen. Die öffentlichen Musikschulen dabei sind ein Garant für eine kontinuierliche und qualitätsvolle musikalische Bildung als wesentlichen Teil der deutschen Bildungslandschaft in Deutschland. Sie spielen eine wichtige Rolle in der aktuellen und zukünftigen Bildungsdiskussion.

Eröffnet wird der Kongress am 26. April durch Staatssekretär Lutz Stroppe, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, von Melanie Huml, MdL, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit und von Bürgermeister Werner Hipelius, Kultur- und Schulreferent der Stadt Bamberg. Den Eröffnungsvortrag hält der Präsident des Deutschen Städtetages Christian Ude, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München.
Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg und Günther Denzler Landrat des Landkreises Bamberg, freuen sich, „dass Bamberg im April 2013 im Zentrum des musikpädagogischen und musikschulpolitischen Interesses steht“ und erhoffen sich „neue Impulse für die gesamte kulturelle Arbeit in unserem Land“. Sehr am Herzen liege ihnen die musikalische Basisarbeit und die Förderung des musikalischen Nachwuchses, die in erster Linie von den Musikschulen in Stadt und Land sichergestellt werden: „Hier arbeiten hoch qualifizierte und engagierte Lehrkräfte, die sowohl für gut ausgebildeten Nachwuchs im großen Bereich des Laienmusizierens sorgen, als auch in den Förderklassen professionell orientierten Nachwuchs auf einen musikalischen Berufsweg vorbereiten.“

Der VdM ist der Fach- und Trägerverband der öffentlichen gemeinnützigen Musikschulen, in denen an bundesweit 4.000 Standorten über eine Million Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 38.000 Fachlehrkräften im gesamten Spektrum des Musizierens unterrichtet werden. Er engagiert sich als Fachpartner für die bundesweite Entwicklung und Umsetzung musikalischer Jugend- und Erwachsenbildung. Der Kongress in Bamberg wird in Zusammenarbeit mit dem Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen veranstaltet. Gefördert wird der Kongress vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, vom Landkreis Bamberg und der Stadt Bamberg.

Das Gesamtprogramm des Kongresses ist auf den Internetseiten des VdM unter www.musikschulen.de einsehbar.

Kontakt:
Claudia Wanner
Verband deutscher Musikschulen
Tel: 0228/95706-21
E-Mail: wanner@musikschulen.de

...nach oben



JUGEND MUSIZIERT
REGIONALAUSSCHUSS
BAMBERG FORCHHEIM a
Kostenloses Musikschulticket

Den Antrag auf das kostenlose Musikschulticket finden Sie hier

a
BESUCHEN SIE UNS AUF FACEBOOK!

a
FREIWILLIGE LEISTUNGSPRÜFUNGEN (FLP) DES VBSM

Infos und Termine für die Junior 1+2-Prüfungen und zu den D1/D2/D3-Prüfungen der Musikschule finden Sie hier!

Allgemeine Infos vom VBSM zu FLP finden Sie hier.

VBSM-Info-Flyer hier klicken!

a
FÖRDERVEREIN

Um ihren musikalischen Auftrag weiterentwickeln zu können, sucht die Städtische Musikschule über einen Förderverein nach neuen Freunden und großzügigen Gönnern. ...mehr zum Thema

a