Infos zur neuen Musikschule in der Alten Propstei finden Sie hier.

rondo

Zweimal pro Jahr erscheint unsere Musikschulzeitung RONDO
Jetzt zum Downloaden als pdf (4,5 MB)

a VERANSTALTUNGEN
OKTOBER - NOVEMBER 2017

Sa, 21. Oktober
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
„Ein Lockruf, ach, ein Liebeslaut…“ – Dekadente Weiber
Werke von künstlerisch-kreativen Frauen um 1900
Ursula Gumbsch, Stimme, Christine Fesefeld, Piano
Mo, 23. Oktober
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
Musikschul-Forum
Werkstattvorspiel mit Schüler/innen verschiedener Fachbereiche
Sa, 18. November
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
Jazz im Dientzenhofer-Saal: Jazzlab – das musikschuleigene Jazzlabor
Die Band um Norbert Schramm mixt Blues und Jazz mit Groove zu kochenden Arrangements. Daniel Jäger (Trompete), Martin Jakubaß (Saxophon), Martin Schmelzer (Gitarre), Markus Flügel (Piano), Emanuel Büttner (Schlagzeug) Norbert Schramm (Bass und Leitung)
Di, 21. November
Musikschule Dientzenhofer-Saal, 19.00 Uhr
Musikschul-Forum
Werkstattvorspiel mit Schüler/innen verschiedener Fachbereiche

Aktuelles - Archiv 2011

Generalpause in den Weihnachtsferien
Filme, Workshop und Konzert zum Thema „minimal music“
Masako Sakai-Hersen erreicht als einzige Deutsche höchste Stufe als Suzuki-Lehrerin
Förderverein hat 100 Mitglieder!
Stadtjugendkapelle unter neuer Leitung
Neue Lehrkraft, neues Instrument!
Infoveranstaltung in der ehemaligen Propstei
Blue Train Orchestra feiert 15-jähriges Jubiläum
Schuljahresanfang 2011/12
2. Workshop „Get On Stage“ begeistert die Teilnehmer
Musikschule macht Ferien
Schnell noch anmelden für Band-Workshop „Get on stage“
Klassenvorspiele 2010/2011
Junger Künstler konzertiert
Musikschüler in Garmisch Spitze!
Netzwerkprojekt in Rodez
13. Tage der Neuen Musik mit Workshopangeboten
Klarinetten-Duo überzeugt auf drei Ebenen
Alles Gute in Garmisch!!
3. Kulturpädagogischer Tag
Zauberharfenpublikum sammelt 1000,- Euro für Japan
3. Kulturpädagogischer Tag
Musical „Die Zauberharfe“ – Vorverkauf hat begonnen
„Stadtjugendkapelle“ gegründet
Band-Workshop „Get on stage“ geht in die 2. Runde
3. Bamberger Suzuki-Tage 22.-24.Juli 2011
Ehrennadel für drei Lehrkräfte der Musikschule

Am 5. Mai 2012 zum 10. Mal interner Wettbewerb um den NEUPERT-Preis (20.12.2011)

2012 lädt Wolf Dieter Neupert, Inhaber der Firma J.C. Neupert, Werkstätten für historische Tasteninstrumente zum 10. Mal Schülerinnen und Schüler der Städt. Musikschule zum internen Wettbewerb um den „NEUPERT-Preis“ ein, bei dem die Teilnehmer neben viel Erfahrung auch Geld gewinnen können. Bewerben kann man sich als Solist oder im Ensemble, vorgegeben ist nur die Spielzeit; bei der Auswahl der gespielten oder gesungenen Werke sind die Teilnehmer frei. Alle weiteren Informationen finden sich in der Ausschreibung.
...nach oben

Generalpause in den Weihnachtsferien (13.12.2011)

Am Freitag, 23.12. findet noch planmäßiger Unterricht statt, das Sekretariat schließt um 12:00 Uhr. In den Weihnachtsferien bleibt das Sekretariat geschlossen. Ab Montag, 9. Januar 2012 sind wir zu den üblichen Geschäftszeiten wieder für Sie und Euch da.
...nach oben

Filme, Workshop und Konzert zum Thema „minimal music“ (06.12.2011)

Am Samstag, 3. März 2012 gastiert das Ensemble „in process“, das einzige deutsche auf minimal music spezialisierte Orchester bereits zum dritten Mal in Bamberg. Um 20:00 Uhr erwartet die Zuhörer ein spannendes Konzert mit Werken von Reich, Glass, Riley u.a. und verspricht ungewöhnliche Höreindrücke. Ensembleleiter Dr. Ulli Götte leitet tagsüber einen Workshop, bei dem Instrumentalisten und Sänger auch mit geringen Vorkenntnissen praktische Erfahrungen mit minimal music sammeln können. Um 18:00 Uhr ist ein Abschlusskonzert der Teilnehmer vorgesehen. Das ODEON-Kino zeigt am Freitag, 2. März drei Filme, deren Musik von bedeutenden Vertretern dieser Gattung komponiert wurde.

Downloads: Ausschreibung | Anmeldung

...nach oben

Masako Sakai-Hersen erreicht als einzige Deutsche höchste Stufe als Suzuki-Lehrerin (05.12.2011)

Masako Sakai-Hersen, seit 2005 an der Städtischen Musikschule als Lehrkraft für Violine beschäftigt, hat am 27. November 2011 im Rahmen der "European Xchange Conference for Suzuki Teachers" in Remscheid die anspruchsvolle Prüfung der fünften und damit letzten Stufe der Ausbildung zur Suzuki-Lehrerin bestanden. Neben einem 40-minütigen auswendig vorzutragenden Vorspiel mit dem Konzert A-Dur von Mozart und dem Adagio aus der Partita g-moll von J.S. Bach mussten Lehrproben und eine mündliche Prüfung zum Inhalt sämtlicher Suzuki Literatur und aller Unterrichtsaspekte absolviert werden. Die Prüfung, der sich in diesem Jahr nur zwei Suzuki-Lehrer aus der Schweiz und Deutschland gestellt haben, wurde von einer 4-köpfigen internationalen Jury (Schweiz, Frankreich, Deutschland) abgenommen. 2006 hatte Frau Sakai-Hersen mit der Suzuki-Ausbildung begonnen, im ersten Jahr die Stufen 1 und 2 absolviert und in den folgenden Jahren jeweils eine Stufe abgeschlossen.
Die Suzuki-Methode, auch bekannt als „Muttersprachenmethode“ geht auf den japanischen Geiger und Pädagogen Suzuki Shinichi (1898–1998) zurück. Bereits ab einem Alter von drei Jahren können Kinder nach dieser Methode ein Streichinstrument erlernen, da sie zunächst nach Gehör spielen und erst später das Notenlesen lernen. Weitere wichtige Merkmale sind die intensive Einbeziehung der Eltern und eine starke Betonung des Spielens in der Gruppe. An der Städtischen Musikschule wird seit über 20 Jahren nach dieser Methode unterrichtet.

...nach oben

Förderverein hat 100 Mitglieder! (25.11.2011)

Jonathan Nott, Chedirigent der Bamberger Symphoniker und seit Kurzem Träger des Ehrenrings der Stadt Bamberg ist dem Förderverein Städtische Musikschule e.V. als 100. Mitglied beigetreten. Der Förderverein unterstützt die Musikschule seit 10 Jahren bei der Anschaffung von Instrument und der Finanzierung von Projekten und setzt sich zur Zeit sehr stark für den neuen Standort in der ehemaligen Propstei am Michaelsberg ein.

...nach oben

Stadtjugendkapelle unter neuer Leitung (25.11.2011)

Norbert Folk, Trompetenlehrer an der Musikschule Neustadt/Aisch hat zum 1.10.2011 die Leitung der Stadtkapelle und der gemeinsam mit unserer Musikschule getragene Stadtjugendkapelle übernommen. Bereits nach 2-3 Jahren Unterricht können junge Bläser (ohne Blockflöte) oder Schlagzeuger Mitglied in diesem jungen Ensemble werden. Geprobt wird donnerstags von 18:45 – 19:30 Uhr im Pfarrzentrum St. Heinrich. Gemeinsam mit der Stadtkapelle tritt die Stadtjugendkapelle beim Adventskonzert am 4. Dezember in St. Kunigund und beim Frühjahrskonzert am 31. März 2012 auf. Für Dienstag, 13.12. ist um 16:30 Uhr ein Auftritt am Fuchs-Backhäusla vorgesehen.

...nach oben

Neue Lehrkraft, neues Instrument! (25.11.2011)

Mit Beginn des neuen Schuljahres konnte das Angebot im Fachbereich Zupfinstrumente um das Instrument Harfe erweitert werden. Seit September lernen nun 2 Jungen und 1 Mädchen dieses wunderschöne Instrument, das zu den ältesten Instrumenten überhaupt zählt. Als Lehrkraft konnte die Harfenistin Susanne Schumm gewonnen werden, die seit vielen Jahren bereits an der Kreismusikschule Bamberg tätig ist. Seit Kurzem besitzt die Musikschule nun auch eine eigene Harfe, deren Anschaffung komplett vom Förderverein übernommen wurde. Wir freuen uns über weitere Schüler!

...nach oben

Infoveranstaltung in der ehemaligen Propstei (24.11.2011)

Alle Musikschuleltern und erwachsenen Schüler/innen wurden kürzlich schriftlich zu einer Infoveranstaltung in die ehemalige Propstei eingeladen (den Brief finden Sie hier). Am Samstag, 3.12. um 10 Uhr gibt es dort die Möglichkeit, das in Aussicht stehende Gebäude und das dazu gehörige Umfeld zu begutachten und anschließend mit der Stadtspitze über alle Aspekte ins Gespräch zu kommen. Wir hoffen auf rege Beteiligung.

...nach oben

Blue Train Orchestra feiert 15-jähriges Jubiläum (11.10.2011)

Zum Anlass des 15-jährigen Jubiläums gibt das "Blue Train Orchestra", die Big Band der Musikschule, unter der Leitung von Sebastian Strempel am Samstag den 22. Oktober 2011 um 19.30 Uhr ein Konzert im Pfarrsaal St.-Heinrich. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

...nach oben

Schuljahresanfang 2011/12 (15.09.2011)

Die Städtische Musikschule Bamberg hat in dieser Woche ihren Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen. An Oberfrankens zweitgrößter öffentlich getragener Musikschule werden über 1200 Schülerinnen und Schüler von 50 Lehrkräften in Musikalischen Grundfächern, 24 Instrumental- und Vokalfächern sowie zahlreichen und vielfältigen Ensembles unterrichtet. Die Musikschule kooperiert darüber hinaus mit Kindergärten, Grund-, Förder- und Hauptschulen sowie Gymnasien. Das Unterrichtsangebot wird im neuen Schuljahr um das Fach Harfe erweitert; hier gibt es kurzfristig noch freie Plätze. Ebenfalls noch anmelden kann man sich für E-Gitarre, E-Bass, Blockflöte, Trompete und Akkordeon.
Dank großzügiger Spenden auf Initiative von Albrecht Mayer beim Neujahrsempfang der Stadt Bamberg konnte vor Kurzem eine hochwertige Oboe angeschafft werden. Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche und Erwachsene, die Interesse an diesem insbesondere im Sinfonieorchester wichtigen Instrument haben, können sich kurzfristig noch anmelden und das Instrument zu günstigen Konditionen mieten. Vier neue Lehrkräfte wurden eingestellt: Meike Beyer (Violine), Bernadette Liebl (Querflöte) Anita Müller (Grundfächer/Vokalgruppen) und Susanne Schumm (Harfe).
Am 01.09. trat eine neue Gebührensatzung in Kraft. Neben einer geringfügigen Anhebung der Gebührensätze wurde der Zuschlag für Erwachsene von bisher 50 auf 30 % reduziert und auch Studenten kommen künftig in Genuss einer Ermäßigung in Höhe von 10 %.

Im Veranstaltungskalender der Musikschule wird die Landesgartenschau 2012 eine große Rolle spielen: Im Mai und Juni wird das E.T.A.-Hoffmann-Theater gemeinsam mit der Musikschule das Musical „Flowerpower“ präsentieren. Anfang Juli treffen sich dann wieder junge Musikerinnen und Musiker aus Bambergs Partnerstädten zu einem internationalen Orchesterprojekt in Bamberg, dessen Abschlusskonzert auf dem LGS-Gelände stattfinden wird. Daneben sind regelmäßige Auftritte von Schülerinnen und Schülern auf der ERBA-Halbinsel vorgesehen. Am 17. Juni veranstaltet das Sing- und Musikschulwerk Oberfranken den Tag oberfränkischer Musikschulen auf dem LGS-Gelände.

...nach oben

2. Workshop „Get On Stage“ begeistert die Teilnehmer (08.09.2011)

Die zum Teil von weit her angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2. Workshops „Get On Stage“, der im Rahmen des Tucher Blues- und Jazzfestivals vom 7.-12. August 2011 in der Musikschule stattfand, waren von der intensiven Arbeit mit den Dozenten und den Abschlusskonzerten begeistert. Bilder sagen mehr als Worte: www.getonstage.eu/eindruecke

...nach oben

Musikschule macht Ferien (26.07.2011)

Verwaltung und Schulleitung sind in der ersten Ferienwoche (01.-04.08.) jeweils von 10-12 Uhr noch erreichbar. Vom 08.08. bis einschließlich 06.09. ist die Musikschule geschlossen. Ab Mittwoch, 07.09. sind Verwaltung und Schulleitung jeweils von 10-12 Uhr wieder erreichbar. Ab Montag, 12.09.11 sind wir wieder zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar, der Unterricht beginnt wieder am Dienstag, 13.09.2011.

...nach oben

Schnell noch anmelden für Band-Workshop „Get on stage“ (19.07.2011)

Nach dem viel versprechenden Start im letzten Jahr veranstaltet die Musikschule auch 2011 wieder den Band-Workshop „Get on stage“, der vom 7.-12. August und damit parallel zum 5. Tucher Blues- und Jazz-Festival in der Musikschule stattfindet. Kurzentschlossene, die in der traumhaften Weltkulturerbestadt Bamberg mit Saxophon, Trompete, E-Git., E-Bass, Klavier, Keyboard und Drums oder als Sänger/in bei erfahrenen Dozenten Banderfahrung sammeln wollen, können für alle Fächer noch anmelden! Alle weiteren Informationen und Anmeldemöglichkeit unter www.getonstage.eu.

...nach oben

Klassenvorspiele Schuljahr 2010/2011 (26.05.2011)

Musikschulraum 202 (wenn nicht anders angegeben)

Datum Lehrkraft Instrument
Mai    
Fr. 13.5.2011, 19.00 Uhr Roeder Violoncello
Mi. 18.5.2011, 19.00 Uhr Usleber Posaune
Do. 19.5.2011, 19.00 Uhr Obando Violine / Viola
Fr. 20.5.2011, 19.00 Uhr Sakai-Hersen / Zeuschner Violine / Klavier
Mo. 23.5.2011, 18.30 Uhr Wiegandt / Linz Klarinette / Klavier
Mi. 25.5.2011, 19.00 Uhr Fesefeldt Klavier
Do. 26.5.2011, 19.00 Uhr Obando Violine / Viola
Mo. 30.5.2011, 19.00 Uhr Mayers Violoncello
Di. 31.5.2011, 19.00 Uhr Bondas Violine
Juni    
Mi. 01.6.2011, 19.00 Uhr Reifegerste Blockflöte / Klavier / Veeh-Harfe
Fr. 03.6.2011, 17.30 Uhr Lieb / Keck Blockflöte/Horn
Fr. 03.6.2011, 19.00 Uhr Reifegerste Blockflöte / Klavier / Veeh-Harfe
Di. 07.6.2011, 19.00 Uhr Voss Gitarre
Do. 09.6.2011, 19.00 Uhr Uttenreuther Klavier
Fr. 10.6.2011, 19.00 Uhr Sakai-Hersen / Zeuschner Violine / Klavier
Do. 30.6.2011, 19.00 Uhr Neumeier Klavier
Juli    
Mo. 04.7.2011, 19.00 Uhr Hablitzel Violine
Mo. 04.7.2011, 18.30 Uhr Mscisz (Keller 1) Schlagzeug
Di. 05.7.2011, 18.30 Uhr Mscisz (Keller 1) Schlagzeug
Mi. 06.7.2011, 18.30 Uhr Mscisz (Keller 1) Schlagzeug
Do. 07.7.2011, 18.30 Uhr Mscisz (Keller 1) Schlagzeug
Do. 07.7.2011, 19.00 Uhr Roeder Violoncello
Fr. 08.7.2011, 19.00 Uhr Solotych Klavier
Mo. 11.7.2011, 19.00 Uhr Merscheid Klavier
Di. 12.7.2011, 19.00 Uhr Görz / Zeuschner / Werner Klavier / Fagott
Mi. 13.7.2011, 19.00 Uhr Stretz Akkordeon
Fr. 15.7.2011, 19.00 Uhr Hamann Querflöte
Mo. 18.7.2011, 19.00 Uhr Hellwich / Blahuschek Kontrabass / Fagott
Mo. 18.7.2011, 19.00 Uhr Nees (Rupprechtschule) Trompete
Di. 19.7.2011, 19.00 Uhr Strempel Trompete
Do. 21.7.2011, 19.00 Uhr Vogel Keyboard
Di. 26.7.2011, 19.00 Uhr Jäckle / Erzfeld Gitarre / Querflöte
Mi. 27.7.2011, 19.00 Uhr Schön-Roeder Gesang

...nach oben

Junger Künstler konzertiert (10.05.2011)

Den Weg zum professionellen Musiker möchte der Schlagzeuger Felix Uttenreuther gerne einschlagen. Seit seinem Abitur 2010 bereitet er sich intensiv auf Aufnahmeprüfungen an deutschen Musikhochschulen vor und wird zunächst Ende Mai an der Hochschule Franz Liszt in Weimar vorspielen. Felix erhält seit vielen Jahren Schlagzeugunterricht an der Städt. Musikschule, zunächst bei Karin Görz und seit 2008 bei Slawomir Mscisz. Mit seinem Trio war er Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2009. Am kommenden Freitag, 13. Mai um 19:30 Uhr gibt Felix Uttenreuther im Dompfarrheim ein Konzert mit Werken für Marimba, Pauken, Vibraphon und kleine Trommel von Keiko Abe, J.S. Bach, Siegfried Fink, Marc Glentworth und anderen. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

...nach oben>

Musikschüler in Garmisch Spitze! (26.04.2011)

Alle am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilnehmenden Schülerinnen unserer Musikschule sind vor einer Woche aus Garmisch-Partenkirchen mit ersten Preisen heimgekehrt. Für das Violin-Duo Veronika Böhm und Philipp Zhang aus der Klasse von Peter Bondas und die Pianistin Laura Do aus der Klasse von Dorota Tarnas bedeutet dies die Qualifikation für das Finale des Bundeswettbewerbs, das vom 10.-17. Juni in der Musikregion Neubrandenburg-Mecklenburg-Strelitz ausgetragen wird. Ebenfalls einen ersten Preis mit 23 Punkten erreichte das Klarinetten-Trio Lina Hartmann, Johanna Winkler und Pauline Wiegandt aus der Klasse von Petra Wiegandt, die für den Bundeswettbewerb allerdings noch zu jung sind. Das Blockflötenquartett Laura Ernst, Lukas Friedrich, Milana Neidnig und Katharina Schneider aus der Klasse von Roswitha Glaser trat bereits Anfang April beim Landeswettbewerb Baden-Württemberg in Ulm an und erreichte dort ebenfalls 23 Punkte und damit einen 1. Preis.

...nach oben

Netzwerkprojekt in Rodez (6.04.2011)

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Bamberg-Rodez, das im Juli 2010 schon in Bamberg gefeiert wurde, sind Instrumentalisten und Chorsänger aus Bamberg und seinen Partnerstädten nun eingeladen, in Rodez die „Petit Messe solennelle“ von Hector Berlioz einzustudieren und zweimal aufzuführen. Elf Schülerinnen und Schüler der Musikschule werden sich am 7. Juli 2011 gemeinsam mit der Querflötenlehrkraft Karen Hamann und dem Bamberger Gerd Reich, der sich viele Jahre um den Schüleraustausch gekümmert hat und inzwischen Ehrenbürger von Rodez ist, auf den Weg nach Rodez machen, um dort eine Woche zu musizieren und Land und Leute kennen zu lernen.

...nach oben

13. Tage der Neuen Musik mit Workshopangeboten (6.04.2011)

Bei den 13. Tagen der Neuen Musik Bamberg (28.5.-5.6.) gibt es erstmals interessante und kostengünstige Workshopangebote für Kinder und Jugendliche. Im Workshop „Freie Improvisation“ erhalten junge Instrumentalisten ab 9 Jahren einen leichten Einstieg in die Welt der Improvisation, also das freie Musizieren ganz ohne Noten. Fortgeschrittene junge Instrumentalisten ab 14 Jahre sind eingeladen, moderne Kammermusik unter professioneller Anleitung kennen zu lernen und beim Abschlusskonzert am 5. Mai im grünen Saal zu präsentieren. Für beide Workshops besteht noch die Möglichkeit zur Anmeldung. Nähere Informationen und Flyer unter www.neue-musik-in-bamberg.de.

...nach oben

Klarinetten-Duo überzeugt auf drei Ebenen (6.04.2011)

Das Klarinetten-Duo Svenja Weber und Yvonne Lein aus der Klasse von Jana Köditz hat am Solo/Duo-Wettbewerb des BBMV (Bayerischer Blasmusikverband) in der Altersgruppe III sehr erfolgreich teilgenommen. Beim Bezirksentscheid am 11.12.2010 in Bamberg qualifizierte sich das Duo mit 91,5 Punkten für den Bundesentscheid (Nordbayerischer Musikbund NBMB), der am 22.01.2011 in Sulzbach-Rosenberg durchgeführt wurde. Mit 93 Punkten lösten die beiden dort die Fahrkarte zum Finale, dem bayerischen Landesentscheid am 20. März in Würzburg, wo sie am Ende 87 Punkte und das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ erhielten. Herzlichen Glückwunsch!

...nach oben

Alles Gute in Garmisch!! (6.04.2011)

Zwölf Schülerinnen und Schüler (in sechs Wertungen) unserer Musikschule haben sich beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Ende Februar für den Landeswettbewerb qualifiziert, der vom 15.-19.04. in Garmisch-Partenkirchen ausgetragen wird.
Am Freitag, 15.04. werden Laura Do (AG III) aus der Klasse von Dorota Tarnas und Vera Heppt (AG VI) aus der Klasse von Christine Fesefeldt in der Solowertung Klavier antreten. Am gleichen Tag nimmt das Klarinetten-Trio Lina Hartmann, Johanna Winkler und Pauline Wiegandt aus der Klasse von Petra Wiegandt in AG II an der Wertung Holzbläser-Ensemble, gleiche Instrumente teil. Tags darauf tritt das Violin-Duo Veronika Böhm und Philipp Zhang aus der Klasse von Peter Bondas in der Wertung Streicher-Ensemble, gleiche Instrumente in AG III an. Wir wünschen allen Teilnehmern und ihren Lehrkräften viel Glück und gutes Gelingen.
Das Blockflötenquartett Laura Ernst, Lukas Friedrich, Milena Neidnig und Katharina Schneider aus der Klasse von Roswitha Glaser ist wegen Terminüberschneidung am 01.04. beim Landeswettbewerb Baden-Württemberg in Ulm angetreten und erreichte dort in der mit 40 Ensembles sehr starken AG II einen hervorragenden 1. Preis mit 23 Punkten.
...nach oben

Zauberharfenpublikum sammelt 1000,- Euro für Japan (30.03.2011)

Am vergangenen Wochenende hat die Musikschule in Zusammenarbeit mit Chapeau Claque das Musical „Die Zauberharfe“ von Wolfgang König und Veronika te Reh aufgeführt. Über 100 Mitwirkende (Solisten Kinderchor, Instrumentalensemble) sorgten unter der Gesamtleitung von Michael Forster in der zweimal fast ausverkauften Konzerthalle für spannende und mitreißende Unterhaltung. Bei der am Sonntag spontan durchgeführten Sammlung für die Katastrophenopfer in Japan kamen über € 1000,- zusammen. Das Geld wird Herrn Dirks, Vorsitzender der Deutsch-japanischen Gesellschaft übergeben, der es dann gezielt nach Japan schicken wird.

...nach oben

Erster Auftritt der Stadtjugendkapelle (30.03.2011)

Die im Herbst 2010 gegründete Stadtjugendkapelle wird bei den Frühjahreskonzerten der Stadtkapelle am 16. und 17. April im Pfarrzentrum St. Heinrich ihre ersten Auftritte haben. Zur Zeit hat das junge Orchester zehn Mitglieder, die jede Woche donnerstags von 18:30-19:15 Uhr, also direkt vor der Stadtkapelle im Pfarrzentrum St. Heinrich, Eckbertstr. proben. Geleitet wird die Stadtjugendkapelle von Andrea Schockel, seit Januar 2010 Dirigentin der Stadtkapelle. Weitere Infos unter www.stadtkapelle-bamberg.de.

...nach oben

3. Kulturpädagogischer Tag
am Samstag, 19. März 2011 von 10.00 – 16.30 Uhr in der Konzert- und Kongresshalle (2.03.2011)

Auch in diesem Jahr wird die Städtische Musikschule Bamberg wieder mit einem eigenen Bühnenauftritt um 11.30 Uhr im Hegelsaal die Bläserklasse Gangolfschule sowie die Percussionsklasse Hainschule präsentieren. Wir werden außerdem an unserem Stand im Foyer Interessierte u.a. auch anhand von DVDs und einer Broschüre über unsere Kooperationen informieren.

...nach oben

Musical „Die Zauberharfe“ – Vorverkauf hat begonnen (1.3.2011)

Nach den großen Erfolgen der Kindermusicals „Tuishi pamoja“ 2006 und „Mary Tütü und die Müllbande“ 2008 bringt die Städtische Musikschule Bamberg 2011 in Zusammenarbeit mit Chapeau Claque e.V. und der Kreismusikschule Bamberg das Musical „Die Zauberharfe“ von Wolfgang König und Veronika te Reh auf die Bühne. Schon seit September proben die über 120 mitwirkenden Kinder und Jugendlichen Musik und Choreographie und auch am Bühnenbild und den aufwändigen Kostümen wird bereits gearbeitet. Karten für die Premiere am Sonntag, 27. März um 15:00 Uhr im Joseph-Keilberth-Saal der Konzert- und Kongresshalle Bamberg sind ab sofort erhältlich. Die Sondervorstellung für Kindergärten und Schulen ist bereits ausverkauft.

Das Musical erzählt die Geschichte von einem kleinen irischen Fischerstädtchen, in dem alle Menschen lange Haare haben. Nirgendwo ist eine Schere zu finden. Nur einmal im Jahr lässt sich der König von einem jungen Mann die Haare schneiden, doch seine Frisöre kehren nie wieder nach Hause zurück. Welches Geheimnis steckt wohl dahinter? Als der kleine Fischerjunge Paddy als Frisör des Königs auserwählt wird, darf er nur unter der Bedingung wieder nach Hause, dass er keinem verrät, was er in der Burg erlebt hat. Doch beim großen Harfenwettbewerb auf dem Marktplatz beginnt eine Zauberharfe plötzlich zu sprechen und enthüllt das Geheimnis des Königs … Die Geschichte zeigt, dass Andersartigkeit ein besonderes Geschenk sein kann.

Michael Forster, Leiter der Kinderchöre und Singklassen an der Städtischen Musikschule ist für die Einstudierung des Kinderchores und der Solisten verantwortlich und übernimmt bei den Aufführungen die Gesamtleitung. Die junge Regisseurin Ruth Weisel, die bereits Erfahrungen an der Staatsoper Nürnberg sammeln konnte, ist für die Rolleneinstudierung verantwortlich und erarbeitet in vielen Zusatzproben die einzelnen Szenen. Für Bühnenbild, Kostüme und Maske zeichnet der Verein Chapeau Claque e.V. verantwortlich. Das 14-köpfige Instrumentalensemble, dem auch vier Harfenspielerinnen der Kreismusikschule angehören, wird von Musikschulleiter Martin Erzfeld einstudiert.

Der Vorverkauf für die Premiere und einzige Vorstellung am Sonntag, 27. März um 15 Uhr hat begonnen. Karten sind beim BVD, Lange Straße, im Sekretariat der Musikschule, Luitpoldstr. 24 und an der Tageskasse erhältlich.


...nach oben

„Stadtjugendkapelle“ gegründet (15.2.2011)

Die Musikstadt Bamberg ist um eine Attraktion reicher: Martin Erzfeld, Leiter der Städtischen Musikschule, und David Köster, 1. Vorsitzender der Stadtkapelle Bamberg e.V., unterzeichneten am Freitag, 11. Februar, im Rathaus Maxplatz eine Vereinbarung über die Einrichtung eines gemeinsamen Jugendblasorchesters unter dem Namen „Stadtjugendkapelle Bamberg“. Das Ensemble will jungen Musikerinnen und Musikern, die ein Holz- oder Blechblasinstrument bzw. Schlagzeug spielen und mindestens zwei Jahre Unterricht haben, die Möglichkeit geben, in einer Gemeinschaft zusammenzuspielen. Zum Repertoire der Stadtjugendkapelle gehören unter anderem zeitgemäße Arrangements aus Rock und Pop sowie Filmmusik. Dirigiert wird das Ensemble von Andrea Schockel, der Dirigentin der Stadtkapelle. Die Schirmherrschaft über das neue Orchester übernimmt Bürgermeister Werner Hipelius, Kulturreferent der Stadt Bamberg.
Geprobt wird jeden Donnerstag von 18:30-19:15 Uhr im Pfarrzentrum St. Heinrich, Eckbertstr. 30. Ihre Konzertpremiere feiert die Stadtjugendkapelle Bamberg im Rahmen der Frühjahrskonzerte der Stadtkapelle am 6. und 17. April im Pfarrzentrum St. Heinrich.

Im Beisein von Bürgermeister Werner Hipelius (re.) unterzeichen David Köster und Martin Erzfeld (li.) den Vertrag zur Gründung der Stadtjugendkapelle.

...nach oben

Band-Workshop „Get on stage“ geht in die 2. Runde (15.02.2011)

Nach dem viel versprechenden Start im letzten Jahr, veranstaltet die Musikschule auch 2011 wieder den Band-Workshop „Get on stage“, der parallel zum 5. Tucher Blues- und Jazz-Festival stattfindet. Alle weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der eigens für den Workshop eingerichteten Homepage unter der Adresse www.getonstage.eu, die ab sofort frei geschaltet ist.

...nach oben

3. Bamberger Suzuki-Tage 22.-24.Juli 2011 (11.02.2011)

Die Suzuki-Abteilung der Städtischen Musikschule Bamberg lädt alle interessierten Schüler zu den 3. Bamberger Suzuki-Tagen ein.

Der Workshop richtet sich an alle Violin-,Viola- und Violoncelloschüler, die nach der Suzuki-Methode unterrichtet werden. Nach zweitägiger intensiver Arbeit mit 8 Dozenten aus In- und Ausland werden die Ergebnisse des Workshops in einem Abschlusskonzert am Sonntag, den 24. Juli 2011 um 11:00 Uhr im E.T.A.-Hoffmann-Theater präsentiert.

...nach oben

Ehrennadel für drei Lehrkräfte der Musikschule
Susanna Obando, Gertrud Reifegerste & Christine Stretz ausgezeichnet (10.2.2011)

Drei Lehrkräfte der Städtischen Musikschule Bamberg sind mit der Ehrennadel des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V. (VSBM) ausgezeichnet worden. Susanna Obando (Violine und Viola), Gertrud Reifegerste (Grundfächer, Klavier und Blockflöte) und Christine Stretz (Akkordeon) wurden für jeweils über 30 Jahre verdienstvolle musikpädagogische Lehrertätigkeit geehrt.
Bürgermeister Werner Hipelius überreichte in Anwesenheit von Musikschulleiter Martin Erzfeld und der stellv. Schulleiterin Karin Görz im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 26.1.2011 im Rathaus Maxplatz dem Trio Ehrennadel und Urkunden. Hipelius und Erzfeld bedankten sich bei Obando, Reifegerste und Stretz für ihren jahrzehntelangen Einsatz. Sie hätten tausenden Kindern erfolgreich das Musizieren mit den von ihnen unterrichteten Instrumenten gelernt.
Die Drei folgen Karl Hüllweber, seit 35 Jahren Bücher- und Notenwart der Musikschule, und Wolf Dieter Neupert, Stifter des intern von der Musikschule vergebenen Neupert-Preises, die bereits 2009 bzw. 2010 mit der Ehrennadel ausgezeichnet wurden.

v.l.n.r.: Karin Görz,. Martin Erzfeld, Bürgermeister Hipelius, Christine Stretz, Gertrud Reifegerste, Susanna Obando

...nach oben


JUGEND MUSIZIERT
REGIONALAUSSCHUSS
BAMBERG FORCHHEIM a
Kostenloses Musikschulticket

Den Antrag auf das kostenlose Musikschulticket finden Sie hier

a
BESUCHEN SIE UNS AUF FACEBOOK!

a
FREIWILLIGE LEISTUNGSPRÜFUNGEN (FLP) DES VBSM

Infos und Termine für die Junior 1+2-Prüfungen und zu den D1/D2/D3-Prüfungen der Musikschule finden Sie hier!

Allgemeine Infos vom VBSM zu FLP finden Sie hier.

VBSM-Info-Flyer hier klicken!

a
FÖRDERVEREIN

Um ihren musikalischen Auftrag weiterentwickeln zu können, sucht die Städtische Musikschule über einen Förderverein nach neuen Freunden und großzügigen Gönnern. ...mehr zum Thema

a