Infos zur neuen Musikschule in der Alten Propstei finden Sie hier.

rondo

Zweimal pro Jahr erscheint unsere Musikschulzeitung RONDO
Jetzt zum Downloaden als pdf (3,5 MB)

a VERANSTALTUNGEN
JULI-OKTOBER 2019

Fr, 19. Juli
Klinikum am Michaelsberg, 19.00 Uhr
Musikschul-Forum
Werkstattvorspiel mit Schüler/innen verschiedener Fachbereiche
So-Fr, 04.-09. August
Musikschule
Workshop „Get on Stage“
Leitung: Joachim Leyh und Dozententeam
So, 29. September
Ms, Dientzenhofer-Saal, 17.00 Uhr
„The Great Britain Connection“ – Stein-Quartett
Werke von Haydn, Bliss, Sullivan und Mendelssohn-Bartholdy
Fr, 11. Oktober
Spiegelsaal der Harmonie, 19.00 Uhr
Festakt: 70 Jahre Städtische Musikschule Bamberg
Mo, 14. Oktober
Klinikum am Michaelsberg, 19.00 Uhr
Musikschul-Forum
Werkstattvorspiel mit Schüler/innen verschiedener Fachbereiche
So, 20. Oktober
Ms, Dientzenhofer-Saal, 17.00 Uhr
„Alle Neune“ – Sandman Sisters meet Stereophoniker
Zwei Bamberger Vokalensembles, die vier „Sandman Sisters“ und die fünf Stereophoniker unternehmen jedes für sich und gemeinsam einen lockeren Streifzug durch die Epochen, begleitet von Ingrid Kasper am Klavier

Aktuelles

Bundeswettbewerb "Jugend musiziert: Riesen Erfolg für Schüler unserer Musikschule
Get On Stage 2019: Noch freie Plätze – jetzt anmelden!
Nadeln in Bronze und Silber verliehen!
Musikschule präsentiert amüsanten Besuch im Zoo
56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“
Beginn der Kanal- und Straßenbauarbeiten St.-Getreu-Straße
Antrag auf kostenfreies Musikschulticket
Instrumentale Schwergewichter
Musikschüler beim concertino-Wettbewerb des BBMV sehr erfolgreich
7. Bamberger Suzuki-Tage
Neue Kräfte im Vokalbereich der Musikschule
Regionalwettbewerb Jugend musiziert
„Leppinski 3“ - Jazz mit einem außergewöhnlichen Trio auf höchstem Niveau

Stand: 06/2019

Weitere aktuelle Neuigkeiten auf unserer Facebook-Seite!

Riesen Erfolg für Schüler unserer Musikschule (20.06.2019)

Simon Linz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ mit Traumergebnis

Einen sensationellen Erfolg konnte unser Schüler Simon Linz (Marimba) beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ feiern, der zu Beginn der Pfingstfeien in Halle an der Saale ausgetragen wurde. Simon erspielte er sich in seiner Altersgruppe (AG) IV (Jhg. 2003/2004) die Höchstpunktzahl von 25 und damit einen ersten Preis! Nur zwei von insgesamt 24 Teilnehmenden, die in der Wertung Mallets solo angetreten waren, erreichten dieses Traumergebnis. Wir gratulieren Simon und seinem Lehrer Slawomir Mscisz ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg!

Auch zwei Zupf-Ensembles unserer Musikschule waren beim Bundeswettbewerb erfolgreich: Das Gitarrenquintett Lennart Amon, Lorenz Blöchl, Cedric Dykast, Maxim Koserog und Valentin Koserog aus der Klasse von Günther Voss erspielte sich einen 3. Preis mit 21 Punkten. Die Brüder Valentin und Maxim Koserog hatten sich zudem als Gitarren-Duo in AG V qualifiziert und konnten ebenfalls mit einem 3. Preis mit 20 Punkten nach Hause fahren.

...nach oben

Get On Stage 2019: Noch freie Plätze – jetzt anmelden! (20.06.2019)

Nach einjähriger Pause findet von Sonntag, 04. bis Freitag, 09. August in der Musikschule wieder der Workshop „Get On Stage“ statt.

Die jugendlichen und erwachsenen Teilnehmenden erhalten dabei von professionellen Musikern Individualunterricht auf ihrem Instrument und werden zudem in eigens zusammengestellten Bands gecoacht. Neben dem Unterricht sind im Rahmen des Blues & Jazzfestivals Auftritte am Gabelmann und im Live-Club vorgesehen. Die Gesamtlei-tung hat Joachim Leyh, Lehrkraft für Schlagzeug an unserer Musikschule.

Derzeit gibt es noch ein paar freie Plätze: 2x E-Bass, 1x E-Gitarre, 2x Keyboard, 2x Saxophon. Weitere Infos und Anmeldung unter www.getonstage.eu

...nach oben

Nadeln in Bronze und Silber verliehen! (04.06.2019)

Am letzten Samstag haben insgesamt 28 Schüler*innen unserer Musikschule auf verschiedenen Instrumenten und im Fach Gesang die D1- und D2-Praxisprüfungen im Rahmen der Freiwilligen Leistungsprüfungen (FLP) absolviert. Wir können mit Freude berichten, dass 23 Prüflinge die D1, und 4 die D2 Prüfung bestanden haben. Den stolzen Prüflingen wurden Urkunden und Nadeln in Bronze für D1 und in Silber für D2 verliehen. Wir gratulieren allen Musikschüler*innen ganz herzlich!

...nach oben

Giraffe mit Halsweh und Zebra ohne Streifen (09.05.2019)
Musikschule präsentiert amüsanten Besuch im Zoo

Was passiert, wenn eine Giraffe Halsweh oder das Zebra seine Streifen verloren hat?
Kinder der Singklassen der Gangolf-, Kunigunden-, Luitpold- und Martingrundschule und der Grundschule Gaustadt, sowie die Chorkids und ein Instrumentalensemble der Musikschule laden die Zuhörer zu einem „Besuch im Zoo“ ein.

Mit Liebe zum Detail vertonte Hans Sandig vor über 50 Jahren kurze Tierporträts und Zoogeschichten rund um ein boxendes Känguru, ein gemütlich dahintrottendes Kamel, den frechen Regenwurm oder das Bison Zottelhaar für Kindersolostimmen, Sprecher, ein- bis dreistimmigen Kinderchor und Instrumente, die bis heute ihren Charme nicht verloren hat.

Kristina Greif (Chapeau Claque) begleitet die heitere Tierliederfolge als Sprecherin.
Die musikalische Gesamtleitung liegt bei Madlen Hiller.

Premiere für die heitere Zooliederkantate ist am 11. Mai 2019 um 14:00 Uhr in der Alten Seilerei. Weitere Aufführungen dort am 11. Mai um 17:00 Uhr sowie am Sonntag, 12. Mai (Muttertag!) um 11:00 Uhr.

Karten gibt es nur noch beim BVD Kartenservice, der Vorverkauf im Sekretariat der Musikschule ist geschlossen.

Ansprechpartner für Rückfragen: Madlen Hiller/Martin Erzfeld
Foto: Erste große Chorprobe in der Musikschule

...nach oben

56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“:
Erfolgreiche Musikschülerinnen und -schüler
(29.04.2019)

Tolle Erfolge konnten die 28 Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule feiern, die sich für den 56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert hatten und vom 12.-15. April im oberfränkischen Hof um Preise und Punkte gespielt haben. Insgesamt waren 850 Teilnehmende aus ganz Bayern nach Hof gereist, um sich den geschulten Ohren von 95 Fachjuroren zu stellen.
Am Ende gab es für unsere Schülerinnen und Schüler sechs dritte, acht zweite und fünf erste Preise. Sechs junge Musikerinnen und Musiker in drei Wertungen haben sich dabei für das große Finale, den Bundeswettbewerb qualifiziert: der junge Mallet-Spieler Simon Linz aus der Klasse von Slawomir Mscisz, das Gitarren-Quintett Lennart Amon, Valentin Koserog, Maxim Koserog, Lorenz Blöchl und Cedric Dykast aus der Klasse von Günther Voss sowie das Gitarren-Duo Valentin Koserog und Maxim Koserog, das ebenfalls von Günther Voss betreut wird.
Der Bundeswettbewerb findet vom 06.-13. Juni in Halle/Saale statt und steht Teilnehmenden ab Altersgruppe III (Jhg. 2005 und älter) offen.

Ergebnisse unserer Teilnehmenden:


Gitarren-Quintett (Kl. Voss): Cedric Dykast, Lennart Amon, Maxim Koserog, Valentin Koserog, Lorenz Blöchl (v.l.n.r.) – Foto: Günther Voss

...nach oben

Beginn der Kanal- und Straßenbauarbeiten St.-Getreu-Straße (29.04.2019)

Am 6. Mai beginnen die Kanal- und Straßenbauarbeiten in der St.-Getreu-Straße.
Mit folgenden verkehrlichen Auswirkungen auch für die Musikschule ist dabei zu rechnen:


- Im Bauablauf ändert sich die Lage des Baufeldes mit wechselnden Sackgassen-Situationen. Dabei ist die Zufahrt zu den Anwesen von beiden Seiten möglich, die fußläufige Erreichbarkeit ist immer gewährleistet.
- Die öffentlichen Einrichtungen im Bereich der „unteren“ St.-Getreu-Straße – wie Klinikum, Altenheim oder Musikschule – sind zu Beginn nur über Torschuster – Michelsberg erreichbar (Sackgasse). Während der weiteren Bauphasen gibt es auch die Zufahrt über den städtischen Privatweg oberhalb der Villa Remeis zwischen der Wildensorger Straße und der St.-Getreu-Straße.
- Die Busse der Linie 910 fahren vom ZOB über den Domplatz und Michelsberg zur Endhaltestelle "Klinikum Michelsberg". Der Bus wendet dort und fährt über die Storchsgasse und den Domplatz zurück zum ZOB. Die Busse der Linie 913 fahren vom ZOB über Wildensorg zum Domplatz. Die Fahrt endet dort.

Wir hoffen, dass Sie bzw. Ihre Kinder die Musikschule auch in der Bauphase ohne größere Umstände erreichen können.

...nach oben

Antrag auf kostenfreies Musikschulticket (11.04.2019)

Liebe Eltern, liebe Schüler,

hier finden Sie den Antrag für das kostenfreie Musikschulticket für die Beförderung Ihres Kindes zwischen Ihrer Wohnung und der Städt. Musikschule Bamberg (ehem. Propstei, St.-Getreu-Str. 14, 96049 Bamberg). Das Musikschulticket gilt nicht für die Fahrten von und zu den Außenstellen der Musikschule. Das Musikschulticket gilt ab September für ein Schuljahr und wird über die Lehrkräfte verteilt.

Bitte dem Antrag ein aktuelles Lichtbild Ihres Kindes beifügen. Der Antrag ist
bis spätestens 25. Juli vollständig ausgefüllt im Sekretariat der Städt. Musikschule abzugeben. Bei später eingehenden Anträgen kann das Musikschulticket erst zum Oktober/November ausgestellt werden.

Der Antrag auf kostenfreies Musikschulticket muss jedes Jahr neu zum 25. Juli für das neue Schuljahr gestellt werden.

Falls Sie ein Schulticket für die Beförderung des Schulweges für Ihr Kind haben, dann benötigen Sie kein Musikschulticket, da Sie bereits kostenfreie Beförderung im gesamten Stadtgebiet haben.

Bedingungen und wichtige Informationen rund um das Musikschulticket entnehmen Sie bitte dem Antrag.

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
Sekretariat Städt. Musikschule

...nach oben

Instrumentale Schwergewichter
4. Konzert der Konzertreihe 2019 im Dientzenhofer-Saal
(04.04.2019)

Regelmäßig entscheiden sich Schüler der Städtischen Musikschule Bamberg, Berufsmusiker zu werden. So auch die sechs jungen Männer, die am Sonntag, 07. April 2019 um 11:00 Uhr an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren und im Rahmen der Konzertreihe im Dientzenhofer-Saal der Städt. Musikschule ein Konzert geben. Das Publikum darf sich auf ein Duo Jazz-Gitarre und Kontrabass, einen Klavierkabarettisten und ein Kontrabass-Quartett freuen. Das Konzert ist eine Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums „70 Jahre Städtische Musikschule Bamberg“.

Alle Mitwirkenden sind ehemalige Schüler der Musikschule, die ihr Studium absolviert haben und in Musikberufen arbeiten. Das Konzert wird vom Jazzgitarristen Steven Malekas eröffnet, der gemeinsam mit dem Kontrabassisten Stephan Goldbach „Summertime“ von George Gershwin und „Equinox“ von John Coltrane spielen wird. Stephan Goldbach ist zudem Mitglied des eigens für das Konzert gegründeten Kontrabass-Quartetts, dem auch Justus Böhm (Masterstudium Weimar), Wolfgang Güntner (stv. Solobassist Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz) und Andreas Müller (stv. Solobassist Staatsphilharmonie Nürnberg) angehören. In der selten zu hörenden Besetzung erklingen u.a. die Carmen-Suite von Bizet, Tangos von Piazzolla und Musik aus „Fluch der Karibik“ von Klaus Badelt. Zuvor wird Veit Meier, der am Clavius-Gymnasium Bamberg als Musiklehrer tätig ist, als Klavierkabarettist auftreten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Bild (von links oben nach rechts unten): Kontrabassquartett Wolfgang Güntner, Justus Böhm, Andreas Müller und Stephan Goldbach

...nach oben

Musikschüler beim concertino-Wettbewerb des BBMV sehr erfolgreich (26.03.2019)

Zwei junge Bläser unserer Musikschule erspielten sich in der Finalrunde des concertino-Wettbewerbes des BBMV (Bayerischer Blasmusikverband) am Sonntag, den 24. März 2019 in Marktoberdorf tolle Ergebnisse. Der junge Hornist Konstantin Herlitzius aus der Klasse von Ingrid Keck erhielt in der Altersgruppe Ib mit 95/100 Punkten das Prädikat "mit ausgezeichnetem Erfolg". Matilda Väth, Fagott erhielt zusammen mit ihrer Duopartnerin Anna Fröhling aus der Kreismusikschule in der Altersgruppe III mit 88/100 Punkten das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg". Beide Schülerinnen werden von Volker Werner unterrichtet.

Vorangegangen waren der Bezirksentscheid Bamberg im Dezember und der Bundesentscheid des Nordbayerischen Musikbundes Ende Januar, bei denen sich die Schüler jeweils eine Weiter-leitung erspielten.

Wir gratulieren den jungen Musizierenden und bedanken uns bei den Eltern und den Lehrkräften für die tolle Vorbereitung und Unterstützung!

...nach oben

7. Bamberger Suzuki-Tage (26.03.2019)

Ausschreibung und Anmeldung für die 7. Bamberger Suzuki-Tage freigeschaltet unter www.stadt.bamberg.de/suzuki

Vom 28.–30. Juni 2019 finden an der Städtischen Musikschule Bamberg die 7. Bamberger Suzuki-Tage statt, die sich an alle interessierten Kinder, die auf den Instrumenten Violine, Viola, Violoncello oder Querflöte nach der Suzuki-Methode unterrichtet werden, richten.

Veranstalterin ist die Städtische Musikschule Bamberg.
Anmeldeschluss ist der 14. April 2019, eine Warteliste wird eingerichtet.
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 130 begrenzt.

Vom 28.–30. Juni 2019 werden von der Städtischen Musikschule bereits zum 7. Mal die Bamberger Suzuki-Tage veranstaltet, bei denen rund 130 junge musizierende Kinder und Jugendliche ein Wochenende lang ihre Kenntnisse auf der Violine, Viola, Querflöte und dem Violoncello nach der Suzuki-Methode spielerisch vertiefen und erweitern können. Dabei werden sie angeleitet von elf erfahrenen und namhaften Dozentinnen und Dozenten, von denen einige aus den Niederlanden, Spanien, Belgien und Großbritannien nach Bamberg kommen werden. Von den 130 Teilnehmenden stellte die Musikschule in der Vergangenheit ein gutes Drittel, der Großteil reiste jedoch aus anderen Städten aus ganz Deutschland an. Sogar international haben sich die Suzuki-Tage offenbar herumgesprochen, so dass jedes Mal auch Kinder aus dem Ausland mit ihren Eltern dabei sind.

Die Ergebnisse der zwei intensiven Probentage werden beim Abschlusskonzert am Sonntag, 30. Juni 2019 um 11:00 Uhr im Hegel-Saal der Konzerthalle Bamberg präsentiert, bei dem Bürgermeister Dr. Christian Lange, Schirmherr der 7. Bamberger Suzuki-Tage ein Grußwort sprechen wird.

...nach oben

Neue Kräfte im Vokalbereich der Musikschule (26.03.2019)

Zum 31. März 2019 tritt Frau Astrid Schön-Roeder nach fast 25-jähriger Lehrtätigkeit an unserer Musikschule als Gesangslehrkraft, Stimmbildnerin, Ensemble- und Chorleiterin in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre Gesangsklasse übernimmt zum 01. April 2019 Frau Eva-Maria Helbig. Der Bamberger Kammerchor wird von Frau Carolin Heckel übernommen.

In den fast 25 Jahren ihrer Tätigkeit hat Frau Schön sehr erfolgreich eine große Gesangsklasse aufgebaut und auf der Basis des funktionalen Stimmtrainings einen ganz eigenen Unterrichtsstil entwickelt. Neben Einzel- und Kleingruppenunterricht hat sie ein eigenes Konzept für Stimmbil-dungsgruppen etabliert. Mit dem von ihr gegründeten Bamberger Kammerchor hat Frau Schön zahlreiche Konzerte gegeben bzw. Opern aufgeführt und war bei verschiedenen Projekten des Netzwerkes der Bamberger Partnerstädte in Bamberg und dem europäischen Ausland dabei. Am kommenden Samstag, 30. März um 17 Uhr wird der Bamberger Kammerchor in der Auferstehungs-kirche letztmalig unter ihrer Leitung auftreten und als Hauptwerk die „Musikalischen Exequien“ von Heinrich Schütz singen.

Ihre Gesangsklasse übernimmt zum 01. April 2019 Frau Eva-Maria Helbig, die ihre Ausbildung bei Frau Prof. Dürrler an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf erhielt, wo sie ihre Künstleri-sche Reifeprüfung ablegte. Mit Frau Helbig haben wir eine kompetente Gesangspädagogin mit langjähriger Berufserfahrung gewonnen, die u.a. schon als Dozentin an der Universität Bamberg und als Stimmbildnerin bei den Domchören Bamberg tätig war. Derzeit hat Frau Helbig einen Lehrauftrag für Stimmbildung und Sprecherziehung an der Universität Erlangen inne und pflegt zudem eine rege künstlerische Tätigkeit. Sie ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Gesangspäd-agogen. Ihr Bestreben ist es, jeden Schüler nach seinen individuellen Bedürfnissen und Möglichkei-ten aufs Beste zu fördern. Neben dem Frauenvokalensemble und den „Young Vocals“ wird auch fachübergreifende Kammermusik Bestandteil ihrer Arbeit sein. Ein Antrittskonzert der Sopranistin im Rahmen der Konzertreihe an der Musikschule ist für Januar 2020 geplant.

Die Leitung des Bamberger Kammerchores übernimmt zum 01.04. Frau Carolin Heckel. Frau Heckel hat an den Hochschulen Bayreuth, München und Detmold Kirchenmusik studiert und die A-Prüfung erfolgreich abgelegt. Am Konservatorium Nürnberg hat sie zudem ein Aufbaustudium Elementare Musikpädagogik absolviert. Nach einer Stelle als Kantorin an St. Leonhard Nürnberg und einer Tätigkeit an der Musikschule im Landkreis Coburg bis zu deren Schließung im Jahre 2003 ist sie als frei schaffende Chorleiterin, Kinderchorleiterin, Klavierlehrerin und Organistin tätig.

...nach oben

Regionalwettbewerb Jugend musiziert (02.03.2019)

In diesem Jahr nahmen besonders viele Musikschüler/innen am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil! Von 88 Teilnehmenden des Regionalwettbewerbs waren 50 Schüler/innen aus unserer Musikschule dabei! Dabei war das Niveau beim Regionalwettbewerb am vergangenen Wochenende besonders hoch. Unsere Schülerinnen und Schüler erspielten sich 38 erste Preise, davon sieben Mal mit der Höchstpunktzahl 25. Dazu gab es zwei zweite Preise. Eine genaue Ergebnisliste ist auch online auf unserer Homepage. Wir gratulieren allen Teilnehmenden ganz herzlich! 28 Musikschüler/innen in 20 Wertungen werden zum Landeswettbewerb nach Hof fahren. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Vorbereitung und Erfolg beim Landeswettbewerb!

Hier sind die Ergebnisse.

...nach oben

Sonntag, 20. Januar 2019, 17:00 Uhr im Dientzenhofer-Saal:
„Leppinski 3“ - Jazz mit einem außergewöhnlichen Trio auf höchstem Niveau
(15.01.2019)

Die beliebte Konzertreihe im Dientzenhofer-Saal der Städtischen Musikschule geht nun bereits ins 5. Jahr. Das Auftaktkonzert am Sonntag, 20. 1. um 17 Uhr gestaltet das Trio „Leppinski 3“: Nuancenreicher Gesang trifft auf poetische Ideen; ausgefuchste Loops auf virtuose Linien. Nach ihrem erfolgreichen Debüt „Leppinski 2“ bringen die Sängerin Agnes Lepp und Gitarrist Filip Wisniewski nun verstärkt mit Echo Jazz Preisträger Lutz Häfner als „Leppinski 3“ ihr neues Album „HOME“ heraus.

Leppinski 3 sind die Sängerin Agnes Lepp, der Gitarrist Filip Wisniewski und Saxophonist Lutz Häfner. Sie haben sich zum Ziel gesetzt die Möglichkeiten des Duospiels bis an seine Grenzen und darüber hinaus auszuschöpfen. Überraschende Akkordfolgen über live eingespielte Loops, rastlose unisono Melodien, Groove ohne Ende und Anklänge der klassischen Moderne sind Programm. Zusammen mit Lutz Häfners unvergleichlichem Sound, Agnes Lepps biegsamer Stimme und Filip Wisniewskis treibendem Gitarrenspiel bilden sie eine perfekte Symbiose, bei der jedes einzelne Stück wie ein Hit ins Ohr geht.

Der Eintritt ist frei.

...nach oben


JUGEND MUSIZIERT
REGIONALAUSSCHUSS
BAMBERG FORCHHEIM a
Kostenloses Musikschulticket

Den Antrag auf das kostenlose Musikschulticket erhalten Sie in der Musikschule oder hier.

a
BESUCHEN SIE UNS AUF FACEBOOK!

a
FREIWILLIGE LEISTUNGSPRÜFUNGEN (FLP) DES VBSM

Infos und Termine für die Junior 1+2-Prüfungen und zu den D1/D2/D3-Prüfungen der Musikschule finden Sie hier!

Allgemeine Infos vom VBSM zu FLP finden Sie hier.

VBSM-Info-Flyer hier klicken!

a
FÖRDERVEREIN

Um ihren musikalischen Auftrag weiterentwickeln zu können, sucht die Städtische Musikschule über einen Förderverein nach neuen Freunden und großzügigen Gönnern. ...mehr zum Thema

a